Rechte Strukturen in Deutschland und Österreich – Ein Vergleich Teil 1

vonnichtsgewusst „Von Burschen, Identitären & rechten Netzwerken“

Die „Identitäre Bewegung“ ist vor Kurzem das erste Mal in Marburg öffentlich in Erscheinung getreten. Im Hintergrund arbeiten Marburger Burschenschafter allerdings seit Jahren an der Vernetzung und dem Aufbau der sog. „Neuen Rechten“. In der öffentlichen Wahrnehmung gilt weiterhin der Österreicher Martin Sellner als wichtigster Netzwerker der „Identitären Bewegung“ im europäischen Raum. Von „PEgIdA“ in Dresden, über jede noch so kleine Regionalgruppe der deutschen „Identitären“, bis zum Mittelmeer und Norwegen führen seine Wege.

Was hierbei allzu oft in Vergessenheit gerät: Martin Sellner ist nicht der einzige Kader der exzessiv an der überregionalen Vernetzung der extremen Rechten feilt. Von Beginn an lässt sich nachweisen, dass österreichische Kader an Aktionen in Deutschland teilnahmen und hier zielgerichtet Gruppen aufbauten. Dass die „Identitäre Bewegung“ dieses Jahr nach Berlin mobilisierte und dafür ihre jährliche Großdemonstration in Wien ausfallen ließ, ist demnach nicht dem Zufall geschuldet, sondern bitteres Kalkül einer transnationalen Vernetzung.

Beispielhaft sei der Marburger Burschenschafter Philipp Stein genannt, der in diesem rechten Netzwerk eine Schlüsselposition einnimmt. So ist es die von ihm angeführte Organisation „Ein Prozent für unser Land“, die den „Identitären“ in Deutschland finanziell den Rücken deckt.

Ziel des Vortrages ist es, die jahrelangen Vernetzungen deutscher und österreichischer Kader herauszuarbeiten. Welchen Stellenwert spielen darin die verschiedenen Burschenschaften? Und warum ist gerade Österreich für die „Identitäre Bewegung“ und andere neurechte Organisationen wie „Ein Prozent“ von so besonderer Bedeutung?

Als Referent_innen haben waren das Kollektiv „vonnichtsgewusst“ aus Österreich zu Gast, welches bereits seit Langem zu identitären, völkischen und nationalistischen Ideologien, Gruppen und Akteur_innen recherchiert, schreibt und vorträgt.

Der Vortrag wurde organisiert von Linkes Leben Marburg und Offenes Antifa Treffen Marburg(OAT). Das OAT trifft sich jeden Sonntag um 18:00 im Havanna8 (Lahntor 2)

Das Blog des Kollektivs findet sich unter: http://vonnichtsgewusst.blogsport.eu/

Die Sendung wird nach der Erstausstrahlung für eine Woche als Podcast auf unsere Webseite zur Verfügung stehen.

Leave a comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.