Programmheft April

Liebe Leser*innen,
man kommt ja nicht drumherum in irgendeiner Weise davon zu sprechen, aber jetzt: Gönnt euch eine Pause von der Nachrichtenflut zu dem ‘‘Flamingovirus’’ (wir haben es umgetauft, um den Namen nicht mehr so oft aussprechen zu müssen), denn obwohl es natürlich wichtig ist verstärkt auf Hygiene und Gesundheit zu achten, sollten wir nicht in Panik verfallen. Also beschäftigt euch auch mit anderen Themen und besinnt euch auf Dinge, die euch Spaß machen – das Radio kann nunmal keine bösen Flamingofedern verbreiten! Aus jeder heiklen Situation entfacht das lodernde Feuer der Hoffnung. Ihr habt jetzt ganz viel Zeit, Radio zu hören, bissle Kultur undso! (wir tun unser bestes, trotzdem alle Sendungen stattfinden zu lassen). Here’s the opportunity: Ungelesene Bücher und Filme aus den hintersten, verstaubten Ecken unserer Regale hervorholen und unsere Persönlichkeit weiterentwickeln! Neue Hobbys entdecken, wie wäre es denn beispielsweise mit Jonglieren lernen? Diese Phase der Bedrohung, dass einem der Flamingo die Augen auspickt, bietet eine gute Gelegenheit, sich zum Lord hochzuarbeiten! *hust * hust * Und denkt dran, mit sauberen, virenarmen Fingerchen lässt es sich besser Leute unterjochen!
Aber abgesehen davon, macht einfach weiter wie normal, insofern das geht, wir geleiten euch mit unseren auditiven Ergüssen durch diese Flamingozeiten! Liebe geht übers Radio raus an alle, die wir jetzt nicht mehr mit warmen Umarmungen beglücken sollten.

*Titelblatt Information* Das Titelblatt ist bemerkenswerterweise ein paar Wochen vor dem europäischen Ausbruch des SARS-CoV-2 entstanden. Ursprünglich orientierte sich der Urheber an einem Graf-Dracula-Filmplakat von 1970. Es ist beunruhigend und faszinierend zu gleich, wie stark das Plakat auf die pandemische Situation umgedeutet werden kann.

 

Täglich „Coronatalk“ auf Radio Unerhört Marburg

Hey zusammen,

Colin, Martin und unsere Radiocommunity machen „Coronatalk“ täglich von 14-20 Uhr. 
Wie wir in der Stadt und Landkreis damit umgehen.

Ihr könnt zwischen 14:00 – 20:00 Uhr unter unserer Studionummer: 06421/961991 anrufen. Das Telefon ist besetzt 

Wir freuen uns auf Euch!
Colin, Martin & more

Wir danken für tolle Gespräche mit: Ralf Dörschel,  Thomas Spies, Werner, hikE(zweimal, danke!), Ursula Birsl, Julie, Andy, Hans-Werner Seitz, Roman, Michael, Anna Spieß, Alexandra Klusmann, Johannes M. Becker, Carmen Werner, Christian Schmetz, Andy

Coronatalk – täglich von 14-20 Uhr auf Eurem Lokalradio Radio Unerhört Marburg 

RUM bleibt ansteckend – aber nur auf die gute Art

Veranstaltungszentren zu, Cafés zu, Uni zu, Mensa zu? Alles geschlossen? Nein. Haltet die Ohren offen, denn Radio Unerhört sendet weiter 24/7. Mit vielen interessanten Sendungen aus Kultur, Musik und Politik. Zum Beispiel mit der Frühschicht, jeden Montag bis Freitag von 7 bis 9 und in der Wiederholung von 9 bis 11.

Die Frühschicht informiert euch auch zu den neusten regionalen Entwicklungen zum Corona-Virus. Wie zum Beispiel hier im Interview mit Stephan Becker, dem Direktor des Instituts für Virologie von der Phillipps-Universität Marburg.

Solltet ihr Fragen, Anregungen oder Wünsche haben, dann erreicht ihr uns derzeit über mail@radio-rum.de oder per Telefon unter 06421-683265 an den folgenden Tagen:
Montag 10 – 14 Uhr
Mittwoch 12 – 16 Uhr
Dienstag 10 – 14 Uhr


Wir haben auch einen Wunsch: Bleibt gesund, haltet durch, lest etwas und denkt positiv! Bald werden wir wieder in den Alltag eintreten, welcher vermutlich schöner und reflektierter als der vorherige sein wird.

Euer Radio Unerhört Marburg

Wir hören uns?!

evd

Die Märzausgabe der „Musikfabrik“

Hey Zusammen, 

morgen gibt es eine frische, neue Ausgabe der „Musikfabrik“.
Es gibt wie immer ein paar Musiknews und vor allem die beste, neuste & coolste Musik.

Unter anderem ist musikalisch morgen folgendes dabei:

Zitronen Püppies – An’s Meer Fahr’n
Tina Turner – Whats Love Got To Do With It
Regard – Ride It

Ich freue mich auf Euer Einschalten:
Morgen (Freitag) von 16:00 – 17:00 Uhr hier auf Radio Unerhört Marburg, 90,1 MHz

Viele Grüße Euer
Colin

Programmheft März

Liebe Leser*innen,
das Heft-Team von Marburgs einzigartigstem Lokalradio wünscht einen frohen und frühlingshaften März. Für die, die es nicht wussten: Es gibt mehrere offizielle Daten, welche den Frühlingsbeginn auf der erdlichen Nordhalbkugel für sich beanspruchen. Die Bewerbenden um die Datumssetzung lauten Phänologie, Meteorologie, Astronomie und Religion. Für die breite Masse der Bevölkerung Deutschlands sind insgeheim zwei Daten relevant: Zum einen gibt es den meteorologischen Frühlingsbeginn am 1. März, zum anderen den astronomischen Frühlingsbeginn am 20. März. Das meteorologische Datum ist dabei vielmehr für die Naturwissenschaftler*innen unter uns geeignet, da mit Hilfe dieses Datums die Berechnungen von Wetterdaten oder statistische Auswertungen getätigt werden. Das eigentliche Datum, an dem die Frühlingsgefühle in Form eines Serotonin- und Dopaminausstoßes beginnen hervorzutreten, fällt in diesem Jahr auf den 20. März. Die Frage, die sich mir stellt: Ob an diesem Tage auch mal Musik in öffentlich-rechtlichen und privaten Radios gespielt wird, die nicht nach den ersten vier Akkorden eintönig erscheint und eigentlich aus der Frühlings-Playlist vom Vorjahrzehnt entnommen ist? Oder ob mal nicht Musik aus der Frühlings-Playlist gespielt wird, ergänzt durch zwei oder drei der meistfrequentierten Lieder der westlichen Welt? Wie wäre es mit Musik die Musik ist, die Musik ist, um Musik zu sein und nicht, um so zu klingen, wie es der vermeintliche Zeitgeist oder die Musikwirtschaft es verlangen?

Gruß aus dem Öff-Raum

Am Rosenmontag neue Ausgabe der Sendung „RUM-Feierabend“

Morgen, am Rosenmontag gehen wir wieder zusammen in den Feierabend.
Wir chillen ein bisschen und quatschen über musikalische Themen.
Aktuelle Musik aus der Bemusterung ist natürlich auch wieder dabei.

Was natürlich an Rosenmontag nicht fehlen darf, ist etwas Faschings/Partymusik. Auch hier werdet Ihr Euch mit Sicherheit satthören.

Also schaltet ein, morgen von 16:00 – 18:00 Uhr oder in der Wiederholung am Mittwoch, auch von 16:00 – 18:00 Uhr auf Eurem Lokalradio
Radio Unerhört Marburg

Ich freue mich auf Euer einschalten!

Viele Grüße Euer
Colin

Radio ist mehr als Musik – eine Sendung von der Klasse 3b der Tausendfüßler-Schule Marburg-Schröck

Euch erwartet eine bunte Magazinsendung mit selbst ausgedachten Hörspielen voller Ritter, Feen und unbekannten Tieren, Interviews mit spannenden Personen aus dem öffentlichen Leben, eine Reportage vom Bauernhof, jeder Menge Lieblingsmusik und vielem mehr.

Aufgenommen haben die ganze Sendung die Kinder der Klasse 3b der Tausenfüßler-Schule in Marburg-Schröck im Rahmen der Projektwoche „Radio ist mehr als Musik“ – eine Kooperation des Vereins Blickwechsel e.V. und Radio Unerhört Marburg, gefördert durch die LPR Hessen. Wenn auch du eine Radioprojektwoche an deiner Schule machen möchtest findest du hier die Infos dazu.

Aber jetzt erstmal viel Spaß beim hören: am 28.2. um 12 Uhr, oder am 29.2. um 13 Uhr auf 90,1 MHz oder im livestream unter www.radio-rum.de.

Heute Sondersendung aus Erfurt

RUM strahlt am heutigen Samstag ein Live Stream von Radio F.R.E.I. aus Erfurt aus, in dem LIVE von der Demo aus Erfurt berichtet wird.
Die Sondersendung wird stattfinden von 11:00 – 14:00 Uhr und von
16:00 – 18:00 Uhr

Alle geplanten Wiederholungen werden um 24h verschoben!

Hier die Programmankündigung von Radio F.R.E.I.:

Die Wahl des Thüringer Ministerpräsidenten sorgt für Aufregung und Kontroverse. Ein breites Bündnis ruft für Samstag, den 15. Februar 2020 bundesweit zu einer Demonstration in Erfurt auf.
Radio F.R.E.I. wird in einer Sondersendung diese Demo begleiten. Von 11 bis 18 Uhr berichten wir von vor Ort. Außerdem blicken wir in Beiträgen und Interviews auf die Bedeutung und Wirkung dieser Ministerpräsidentenwahl.

Neue Ausgabe der „Musikfabrik“ morgen

Hey Zusammen!

Ich freue mich schon sehr auf die Sendung „Musikfabrik“ morgen 🙂
Freut Euch wie immer auf gute, abwechslungsreiche Musik & interessante Themen.

Musikalisch ist morgen unter anderem dabei:
Scooter – How Much Is The Fish?
Modern Talking – TV Makes The Superstar
VIZE & Felix Jaehn – Thank You (Not So Bad)

Also schaltet ein, von 16-17 Uhr hier auf Radio Unerhört Marburg

Viele Grüße Euer
Colin

Weltradiotag am 13. Februar

Am 13. Februar wird der von der UNESCO ins Leben gerufene Weltradiotag gefeiert. Mit diesem Tag soll auf die Bedeutung des Radios hingewiesen werden, ohne das viele Menschen von Informationen ausgeschlossen wären.
Die UNESCO ruft an diesem Tag Staaten dazu auf, den Zugang zu Informationen über das Medium Radio sicherzustellen, und die internationale Zusammenarbeit von Radiosendern zu fördern.
Radio Unerhört Marburg wird aus diesem Anlass am Donnerstag, den 13. Februar 2020, einige Sendungen von anderen Radios ausstrahlen. Im Gegenzug wird eine Stunde RUM-Programm in den anderen Stationen über den Äther gehen.
Freut Euch auf:

19-20 Uhr Radio X (Frankfurt) – Scrambled X

22-23 Uhr – Tide aus Hamburg – Brandt Redet

23-0 Uhr – Radio MARŠ aus Maribor – Ethno-Histeria subcultural Couch Festival / Anarchofeminist Ema Goldman

radio x – Das Stadtradio in Frankfurt am Main
werbefrei, unabhängig, eigenständig, leidenschaftlich!

Seit 1997 ist radio x täglich 24 Stunden on Air. Eine Radiostation ohne Chefredakteure, ohne Einschaltquoten und ohne Werbung. Der Betrieb läuft, und läuft und läuft…

Rund 90 unabhängige Redaktionen sind auf radio x vertreten, das Spektrum der musikalischen Beiträge reicht von Musiksendungen unterschiedlichster Genres, Live Musik und DJ- Sessions bis hin zu experimentellen Klangcollagen.

Dazu bietet radio x aktuelle und lokale Veranstaltungshinweise, medienpädagogische Sendungen von und für Kinder, Stadtteilradio, fremdsprachige Sendungen, Magazine zu Kunst, Kultur, politischem Geschehen, Wissenschaft, Literatur, Theater, Kino und vielem mehr.

radio x finanziert sich aus Mitgliedsbeiträgen, Spenden und Fördermitteln der LPR Hessen. Alle Sendungsmacher*innen und Redakteur*innen arbeiten ehrenamtlich.

Und trotzdem erreicht unser Sendeangebot über eine Millionen Menschen in Frankfurt und Region, und durch Onlinestreaming über unsere Homepage auch Zuhörer auf der ganzen Welt.

Infotext über scrambled x, unsere Sendung für den Austausch.

scrambled X, das Frühstückchen auf Radio X 91.8 FM, langw… begeistert nun schon seit über 20 Jahren Zuhöer*innen und Frühaufsteher*innen in ganz Frankfurt und Umgebung, wenn sie in Hoffnung auf eine ordentliche Portion Nachtschleife plötzlich echte menschliche Stimmen aus dem Rundfunkempfangsgerät vernehmen, die das Horoskop in der Offenbach Post vorlesen, die Temperatur in Greifswald raten oder sich mit wildfremden Anrufern eine halbe Stunde lang über synthetische Schnürsenkel unterhalten.

Mehr Vielfalt geht nicht und so passt scrambled X wie die Faust aufs Auge, wenn die UNESCO den diesjährigen WELTRADIOTAG dem Thema Diversität widmet.

CONNY und ALEX C. haben die große Ehre, dieses Thema für das unabhängige und werbefreie Stadtradio in Bockenheim beackern zu dürfen und Radio X ganz nebenbei auf Partnersendern auf der ganzen zu vertreten. Wie gut, dass sich beide wie immer nur mäßig vorbereitet haben und wild zu improvisieren beginnen, wenn sie über jene Stadt philosophieren, die Diversität wie keine Zweite lebt: das scheene Frankfurt am Main!

Schaltet also ein zu scrambled X auf Radio X 91.8 FM: Das Weltradiotag-Special, am 13. Februar, ausnahmsweise zur besten Kaffeezeit um xx Uhr, nicht exklusiv auf diesen Sender!

TIDE.radio (Hamburg, Germany)

Brandt redet

Smaltalk im Detail!

Luis Brandt mag die Nähe zu den Menschen und mit ihnen zu reden. Schon früh ist ihm und auch Außenstehenden aufgefallen, dass er wenig Berührungsängste in Bezug auf das Kommunizieren mit Menschen hat und gerne sehr viel redet. Er genießt es, Unterhaltungen aller Art zu führen und hat Spaß daran, Menschen zu unterhalten oder sich von ihnen unterhalten zu lassen.

Seine Empathie und Geduld bei Gesprächen haben ihm schon viele Menschen bestätigt. Luis ist der festen Überzeugung, dass er durch seine Behinderung die Welt und den Menschen an sich etwas anders und deutlich intensiver empfindet, wodurch es ihm möglich ist, sich in die Gedanken- und Gefühlswelt seiner Gesprächspartner*innen zu begeben.

In dieser Ausgabe unterhalten sich zwei Rollstuhlfahrer über das Thema Leben mit Behinderung und wie die Gesellschaft damit umgeht. Zu Gast ist Frank aus Sachsen. Er hat die gleichen Einschränkungen wir Moderator Luis.

Luis hat bei TIDE.radio mehrere Praktika gemacht und das Radiohandwerk gelernt. Darüber ist er dazu gekommen, selbst eine regelmäßige Radiosendung zu machen.

TIDE.radio-Sendeplatz: Dritter Montag im Monat 18:00

Homepage von Luis: https://www.luis-brandt.com

TIDE ist der Hamburger Stadtsender, der als eine qualitativ anspruchsvolle Plattform für Projekte der Kinder- und Jugendarbeit, der Integration und der Stadtteil- und Regionalkultur sowie zur Ausbildung im Medienbereich dient (Bürger- und Ausbildungskanal).

Auf TIDE.radio produzieren ca. 300 Menschen in unterschiedlich großen Gruppen oder einzeln 119 verschiedene Sendereihen. Darunter sind 6 inklusive und 13 interkulturelle, zweisprachige Sendungen.

Alle Produzent*innen arbeiten ehrenamtlich, entscheiden selbständig über die Inhalte und produzieren eigenständig ihre Sendungen.

Radio MARŠ – Maribor:

Informationen folgen