Jazz-Zeit

Jazz-Zeit
Neues aus der kreativen Musik
jeden Sonntag 22 – 24 Uhr
Wiederholung:
jeden Samstag 10 – 12 Uhr
podcastlogoversuch1

Die Jazz-Zeit ist die Jazzsendung von Radio Unerhört Marburg seit Sendebeginn. Abwechselnd belegt sie den offenen Sendeplatz davor 20-22 Uhr, der wird dann wiederholt Mittwoch 11-13 Uhr. Außer auf UKW und im Stream findet Ihr die reguläre Sendung ab Anfang der Woche bis nächsten Sonntag inkl. Download als Podcast auf der Radiowebseite.

Je Ausgabe werden acht aktuelle CDs vorgestellt und kommentiert. Rückmeldungen bzgl.  Fachsnack folgend fasse ich mich kurz und greife entsprechend unserer Plattform nicht-musikimmanente Aspekte auf. Die Sendung kann so auch von „Nicht-Jazzern“ gehört werden. Mehrere normale Menschen bezeichneten sie schon als erträglich :) Konzerte vor Ort werden mit Musik angekündigt.

Das Spektrum des Jazz ist breit, die Sendung entsprechend abwechslungsreich: Freie Improvisation, Blues, Straight Ahead, Worldjazz, Jazzrock, Bigband, Vocaljazz, manchmal Klassik bzw. Neue Musik – garantiert nicht vor kommt Sprechgesang. Meist stammen die Tonträger (keine Downloads) von unabhängigen Firmen, oft sind die KünstlerInnen noch nicht so bekannt. Man kann die Sendung auch nur wegen der Musik hören, wenn man sich keine Namen merken will.

Eine Sendung widmet sich meist einem Land, oft aus Europa, amerikanischer Jazz kommt aber auch gebührend vor. Manchmal besuchen Musiker die Sendung, gelegentlich der unbekannte stumme Studiogast. Die Playlists findet Ihr beim Podcast  und auf Facebook unter ‚Jazz-Zeit‘, Ihr könnt sie auch als Mail bekommen. Bei FB findet Ihr auch den Link zum Podcast.

(Auf dem Bild seht Ihr übrigens Jon Irabagon (sax), Barry Altschul (dr) und Joe Fonda (b) im Buchcafé in Bad Hersfeld, das erste Konzert, das ich veranstalten durfte.)

Nächste Sendungen:

Sep
19
Sa
Jazz Zeit (Wdh.)
Sep 19 um 10:00 – 12:00

Aktuelles des finnischen Labels Eclipse Music, Teil 2:

Ibrahim Electric: Time machine (Stunt, 1+2+3)
Sigurdur Rögnvaldsson: Harmonic tremor (Eclipse, 1+2+3)
Mortality: s/t (Elipse, 1+2+3)
Matti Saarinen: Grimsey (Eclipse, 1+2+3)
Kama Kollektiv: Koti (Eclipse, 1+2+3)
Sigurdur Rögnvaldsson’s Dark Forest: Horizon (Eclipse, 1+2)

Pauli Lyytinen Magnetia Orkestri: Hypnosis (Eclipse, 1+2+3)

Antti Paalanen: Rujo (Westpark, 1+2+3).
Sep
20
So
Jazz-Zeit
Sep 20 um 22:00 – Sep 21 um 0:00

Neues aus der kreativen Musik – Hier geht’s zur Sendungsseite der Jazz-Zeit

Bis Oktober tummelt sich die Jazz-Zeit in Skandinavien. Zwischenzeitlich ergab sich der Kontakt zu einem scheinbar traditionellen, sehr guten schwedischen Gitarristen: Gustav Lundgren, auch noch Linkshänder. Von ihm hören wir fünf Veröffentlichungen – und drei aus Island, je eine vom Saxophonisten Sigurdur Flosason, vom Bassisten Matthias Sigmarsson und vom Pianisten Ingi Bjarni Skulason.

Sep
26
Sa
Jazz Zeit (Wdh.)
Sep 26 um 10:00 – 12:00

Aktuelles des finnischen Labels Eclipse Music, Teil 2:

Ibrahim Electric: Time machine (Stunt, 1+2+3)
Sigurdur Rögnvaldsson: Harmonic tremor (Eclipse, 1+2+3)
Mortality: s/t (Elipse, 1+2+3)
Matti Saarinen: Grimsey (Eclipse, 1+2+3)
Kama Kollektiv: Koti (Eclipse, 1+2+3)
Sigurdur Rögnvaldsson’s Dark Forest: Horizon (Eclipse, 1+2)

Pauli Lyytinen Magnetia Orkestri: Hypnosis (Eclipse, 1+2+3)

Antti Paalanen: Rujo (Westpark, 1+2+3).
Sep
27
So
Jazz-Zeit Extra
Sep 27 um 20:00 – 22:00

Jazzland etc. – Aktuelles des angesagten Labels Jazzland, Ruhe, Grammophon & 1 Besuch von Holger aus Berlin!

Jazz-Zeit
Sep 27 um 22:00 – Sep 28 um 0:00

Neues aus der kreativen Musik – Hier geht’s zur Sendungsseite der Jazz-Zeit

Bis Oktober tummelt sich die Jazz-Zeit in Skandinavien. Zwischenzeitlich ergab sich der Kontakt zu einem scheinbar traditionellen, sehr guten schwedischen Gitarristen: Gustav Lundgren, auch noch Linkshänder. Von ihm hören wir fünf Veröffentlichungen – und drei aus Island, je eine vom Saxophonisten Sigurdur Flosason, vom Bassisten Matthias Sigmarsson und vom Pianisten Ingi Bjarni Skulason.

Okt
3
Sa
Jazz Zeit (Wdh.)
Okt 3 um 10:00 – 12:00

Aktuelles des finnischen Labels Eclipse Music, Teil 2:

Ibrahim Electric: Time machine (Stunt, 1+2+3)
Sigurdur Rögnvaldsson: Harmonic tremor (Eclipse, 1+2+3)
Mortality: s/t (Elipse, 1+2+3)
Matti Saarinen: Grimsey (Eclipse, 1+2+3)
Kama Kollektiv: Koti (Eclipse, 1+2+3)
Sigurdur Rögnvaldsson’s Dark Forest: Horizon (Eclipse, 1+2)

Pauli Lyytinen Magnetia Orkestri: Hypnosis (Eclipse, 1+2+3)

Antti Paalanen: Rujo (Westpark, 1+2+3).

Leave a comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.