Rezept für Zimtige Zimtsterne

375 g gemahlene Mandeln 

Bio-Eiweiße

Prise Salz

250 g Puderzucker

Päckchen Vanillezucker

TL gemahlener Zimt 

Puderzucker 

Zubereitung

Zunächst die Eiweiße und das Salz zu Eischnee steif schlagen. Dann müsst ihr den Puderzucker durchsieben und anschließend esslöffelweise unter den Eischnee heben. Als nächstes nehmt ihr 3 bis 4 Esslöffel des Eischnees und stellt ihr zur Seite.

Danach werden der Vanillezucker, der Zimt sowie möglichst viele Mandeln unter den Eischnee gehoben. Und zwar bis der Teig kaum noch klebt.

Dann einen großen Gefrierbeutel (6 Liter) / zwei kleine Gefrierbeutel (3 Liter) an einer Seite aufschneiden und den Teig hineinlegen. Darauffolgend müsst ihr den Teig mithilfe einer Küchenrolle ungefähr einen Zentimeter dick ausrollen. Bevor dieser weiter verarbeitet wird, muss er jetzt zwei Stunden kalt gestellt werden.

Vor dem weiter backen solltet ihr noch euren Ofen auf 125 Grad vorheizen. Sobald die Ruhezeit vorbei ist, stecht ihr aus dem Teig Sterne aus. Die Größe der Sterne kann ruhig variieren.

Die fertig ausgestochenen Sterne legt ihr auf ein Backblech mit Backpapier.

Anschließend werden alle Sterne mit dem zur Seite gestellten Eischnee bestrichen. Nachdem die Zimtsterne für 15 Minuten im Ofen gewesen sind, dreht ihr die Temperatur auf 100 Grad runter und lasst sie für weitere zehn Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen. Guten Appetit und einen schönen zweiten Advent !