Albumvorstellung „Push the Sky Away“ von Nick Cave & The Bad Seeds

Zugegeben es ist nicht das allerneueste Album und wird dieses Jahr schon vier Jahre alt, aber das sollte auch im musikalischen Kontext keine Rolle spielen. Ich habe es in den letzten Wochen sehr oft gehört, weil ich den Kontrast zwischen Melancholie sowie Hoffnungsschimmer, als besonders ausbalanciert beschreiben würde. Der vierte Song („Water’s Edge“) und der darauffolgende fünfte Song („Jubilee Street“) sind dafür eine perfekte Zusammenfassung. Das ganze wird von einem stetig ruhigen Rhythmus begleitet, der manchmal etwas depressiv macht.