Hörbuchempfehlung „Totenfang“ (Simon Beckett) gelesen von Johannes Steck 

Dr. David Hunter wollte ursprünglich nur ein befreundetes Ehepaar besuchen, nachdem er sich davon überzeugen konnte seinen tristen Alltag und seine seelischen Wunden etwas zu vergessen. Jedoch gerät dieser Plan durch einen Einbruch in seinem Londoner Wohnhaus sowie eines Anrufs eines Detectives aus den Fugen, er wird mal wieder als forensischer Experte gebraucht. Außerdem zwingt ein Unwetter und eine plötzliche Krankheit Dr Hunter zum Verbleiben auf dem Land. Der Fall entpuppt sich, wie so oft, als ziemlich kompliziert und birgt einen völlig anderen Ausgang, als zu erwarten.

Johannes Steck erweckt die Geschichte auf spannende Art und Weise zum Leben und der Zuhörer bleibt stundenlang gefesselt.