Programmheft Juni 2018

Da ist es nun, das Juni – Heft!
Vollgepackt mit einem Sendungshinweis zu einer Lateinamerika – Sendung (Seite 7) sowie dem Hinweis auf das Festival Lateinamericano (Seite 5), welches Anfang Juni in Marburg stattfindet.
Außerdem findet ihr die Themen der Sendung „Jazz – Zeit“, welche regelmäßig am Sonntagabend stattfindet (Seite 5, Seite 7, Seite 11, Seite 13), sowie zu
„Progresiva“ (Seite 15) und „Benvenuti“ (Seite 7).
Ferner erwarten euch auf der Doppelseite (Seite 8 und Seite 9) eine Solidaritätserklärung für das Havana 8 und Informationen zu unserem Radioworkshop, der alle drei Monate angeboten wird. Dazu ist auch der Text über den April – Workshop (Seite 15) lesenswert. Anmelden könnt ihr euch auf unserer Webseite www.radio-rum.de .
Abgesehen davon habe ich wieder meine derzeitigen favorisierten Alben
rausgekramt (Seite 11, Seite 13), die ihr euch unbedingt anhören solltet.
Anschließend ist nur noch zu sagen, das ihr ebenso wieder Gedichte von mir in diesem Heft lesen könnt (Seite 11, Seite 15).
(ak)

Auf Grund der Kernsanierung unseres Funkhauses senden wir aktuell aus einem Ausweichquartier.

Anschrift:

Neue Kasseler Straße 1

35039 Marburg

Baustellentagebuch Mai 2018

Bilder vom anbringen unsere Schilder an der sanierten Fassade.

Interview der Montagsfrühschicht mit Juan Andrés Obregon

21. Mai 2018

Montagsfrühschicht mit Paul und Shannon [@shannongaede]

Wir dürfen begrüßen: Juan Andrés Obregon
Instagram: @obregonmusic
Management / Booking: luka@lartistmanagement.com

Ein kleiner Ausschnitt aus dem Interview…

Shannon: […] Willkommen hier bei Radio Unerhört Marburg! Erstmal zum Einstieg: Wer bist du, was machst du in Marburg, was werden wir heute von dir kennenlernen?

Juan: Okay, ich heiße Juan, ich komme aus Venezuela. Ich bin ein Künstler – ich mache Musik! Mein Künstlername ist Obregon, also mein Nachname…ja und heute werden wir ein paar Lieder von mir hören, die schon erfolgreich sind und ich bin auch mega froh hier zu sein, mit Euch!

Shannon: Ein bisschen erfolgreich…das ist sehr bescheiden, denn ich sehe hier dein Song „Take Me“ hat auf Spotify aktuell über 7 Millionen Aufrufe! Hut ab – Respekt! Da würde ich auf jeden Fall stolz von Erfolg reden. Und da werden wir heute sicherlich reinhören, oder?

Juan: Ja wir können gerne als erstes in „Take Me“ reinhören, denn das war mein erster Song der so richtig erfolgreich geworden ist. Und ja, ich freue mich, denn der Song ist noch auf Englisch und derzeit mache ich eher Latin Music auf Spanisch. Ich habe meinen Stil verändert und es ist einfach mega interessant zu sehen, wie ich das vorher gemacht habe – und vor allem wie sich mein Sound entwickelt hat.

Shannon: Okay! Und wann ist das Lied entstanden?

Juan: Letztes Jahr im August wurde es veröffentlicht und nun hat es schon relativ viele Plays in einem halben Jahr. Ich freue mich so sehr zu sehen, wie sich meine Musik entwickelt und ich freue mich Euch heute alles zu erzählen!

Weiterlesen Interview der Montagsfrühschicht mit Juan Andrés Obregon

Stadt ohne Meer Festival am 9.6.2018

Auch dieses Jahr findet in Gießen das Stadt ohne Meer Festival auf dem Open Air Gelände Schiffenberger Tal statt. Das Lineup besteht unter anderem aus OK KID, Trettmann, Faber und Lgoony. Die Tickets gibt es für 39 Euro unter http://www.stadt-ohne-meer.de und Studi Tickets gibts bei den AStA Ticket-Ständen.

artwork by YAWN

Programmheft Mai 2018

Titelbild Mai 2018Dieses Programmheft ist mal wieder vollgepackt mit interessanten Themen, die, wie kann es anders sein, mit Musik und Kultur zu tun haben.
Demnach könnt ihr wieder einige Künstler beziehungsweise Sänger kennenlernen, die man sich eventuell für die Zukunft merken sollte (mehr dazu auf Seite 7).

Außerdem habe ich eine Playlist zum Thema Frühling zusammen gestellt (Seite 8), die ihr teilweise schon auf unserem Instagram – Account sehen konntet und über unseren Spotify – Account speichern könnt. Folgt uns gerne!
Des Weiteren findet ihr anlässlich des Eurovision Song Contests, der in diesem Monat stattfindet, einiges an Informationen (Seite 9). Vielleicht helfen diese euch auch, wenn ihr mitvoten möchtet.

Des Weiteren erfahrt ihr wie immer einiges über die Inhalte, die die Sendungsmachenden in diesem Monat präsentieren und besprechen werden.
Die meisten Sendungen könnt ihr übrigens auch im Stream hören.

(ak)

Als einer der wenigen verbliebenen linken Orte ist nun auch das Havanna 8 akut bedroht. Wir, das freie Radio Unerhört Marburg, haben schon eine lange Verbindung zum Havanna 8 und solidarisieren uns ausdrücklich mit der Kneipe! Schon oft waren wir für interessante Veranstaltungen dort und haben auch die ein oder andere aufgenommen und bei uns ausgestrahlt. Aber auch unsere hübschen Radiojutebeutel und RUMbuddeln, sowie weitere Radio-Give-aways haben wir über das Havanna 8 unter die Leute bringen können. Letztlich haben auch schon so einige Radioplena in dieser feinen Kneipe geendet. Das Havanna 8 ist somit für uns ein wichtiger Ort linker Öffentlichkeit, Infrastruktur und letztlich auch einer alternativen emanzipatorischen Kultur. Für uns ist klar: Das Havanna 8 muss bleiben! Schluss mit den Angriffen auf linke Projekte! Her mit vielen neuen und alten Freiräumen!

Programmheft April 2018

Titelbild April 2018Frohe Ostern und April, April!

Nachdem die Zeit umgestellt wurde und die Temperaturen wieder zweistellig sind, kann man endlich sagen „Der Frühling ist da“.
Nebenbei ist noch anzumerken, das dieses Aprilheft mit vielen Tipps bzw. Empfehlungen im Bereich Musik und Film gefüllt ist.
Unter anderem lernt ihr die beiden Duos „Lea Porcelain“ (Seite 7) und „Yeah But No“ (Seite 11) kennen.
Übrigens könnt ihr sie am 12. April im „Zoom“ live erleben. Bei Voranmeldung kostet euch die Veranstaltung kein Geld, ansonsten belaufen sich die Kosten auf nur 5 Euro (weitere Informationen unter www.zoomfrankfurt.com).
Neben den beiden tritt als drittes noch „Albert“ auf, die ich bereits zweimal gesehen habe. Ihr erstes Album „Heavy Losses“ ist definitiv hörbar.
Zudem folgen nach den Musiktipps aus dem vorherigen Programmheft noch weitere, die ihr euch unbedingt anhören solltet (Seite 8 und 9).
Die Filmtipps findet ihr jeweils auf Seite 11 und Seite 13.
Des Weiteren gibt es einiges an Informationen zu den Sendungen „Klassik rundheRUM“, „Langsamfahrt“ und „Sammelsuri-RUM“.
Außerdem habe ich zwei Gedichte (Seite 5) geschrieben, die wie ihr wahrscheinlich bemerken werdet, von bestimmten Themen inspiriert sind.
(ak)

Programmheft März

Der Februar ist vorbei und wir sitzen nach dem Umzugsstress in unserem
Übergangs – bzw. Ausweichquartier. Beim Umzug selbst haben wir viel
weggeschmissen und aussortiert. Hier nochmal ein herzliches Dankeschön an alle diejenigen, die uns freiwillig geholfen haben. Insbesondere auch an die, die sich um Studio B gekümmert haben. Wenn es so weiter geht wie bisher, können die
Sendungsmachenden auch bald hier am Bahnhof ihre Beiträge produzieren und müssen nicht mehr im kalten Funkhaus sitzen.
Des Weiteren haben wir nun auch jemanden gefunden, der die A&F – Stelle
übernimmt und somit auch unser diensttägliches Info-Cafe.
Außerdem haben Johanna und ich schon ein halbes Jahr unseres FSJs absolviert, in dem wir schon einiges erlebt und auch gelernt haben. Wir sind auf Seminaren und Bildungstagen gewesen, welche uns eventuell in Zukunft weiterbringen werden. Dabei ging es beispielsweise um die Themen Diversity und Kommunikation.

WICHTIG
Hier nochmal und diesmal korrigiert unsere neue Anschrift:
Radio Unerhört Marburg
Neue Kasseler Straße 1
35039 Marburg

(ak)